Die innovative BlueFlow® Heißkanaldüse von GÜNTHER ermöglicht außerordentlich hochwertige Formteile.

Die BlueFlow® Heißkanaldüse setzt neue Maßstäbe
für die Qualität und die Gestaltung von Formteilen aus thermisch sensiblen Kunststoffen. Je nach Einsatzbereich in den verschiedenen Industriezweigen entstehen dadurch bessere oder auch gänzlich neue Anwendungsmöglichkeiten.

Mikrofilter am Beispiel Automotive

In einem Arbeitsgang gespritzter Mikrofilter (Auslassventil für eine Automotive-Anwendung) aus unverstärktem PA66. Damit wurde das bisherige Verfahren abgelöst, bei dem ein vorhandenes Siebgewebe aus Metall oder Kunststoff umspritzt werden musste, um ein einbaufertiges Bauteil zu erhalten. Mit erheblichem Einfluss auf die Kosten: Diese sinken je nach Produkt um 60 bis 80 Prozent. Details: Fadenstärke 0,13 mm und 1.848 Öffnungen mit 0,07 x 0,07 mm. Öffnungsfläche somit circa 9 mm². Die maximal zulässige Gratbildung beträgt
4,5 μm.

Schlanker ist besser

Die BlueFlow® Heißkanaldüse verfügt über einen besonders schlanken Düsenaufbau mit einem denkbar geringen Durchmesser. Dies ermöglicht größere Freiheitsgrade für den Temperierverlauf, woraus eine höhere Teilequalität resultiert. Zudem gestattet die kleine Baugröße mehr Designfreiheit bei der Direktanspritzung und geringeren Platzbedarf innerhalb der Form.

Wohltemperierte Fertigung

Mit der Dickschichtheizung können wir die individuelle Heizleistung exakt auf den Bedarf in jedem Abschnitt der Düsenlänge anpassen und so eine homogene Temperatur erreichen. Folglich wird der Kunststoff im Materialrohr thermisch kaum belastet, sodass die gewünschten physikalischen Eigenschaften des Endproduktes auch mit thermisch sensiblen Kunststoffen und sehr kleinen Formteilen sicher erreicht werden. Teilegewichte von unter 0,02 g wurden bereits mit indirekter Anspritzung gefertigt.

Schnell von 0 auf 100

Die BlueFlow® Heißkanaldüse besticht aufgrund der sehr kleinen Bauart und durch die schnelle thermische Reaktion. Selbstverständlich ist für die geringe Masse auch ein schneller Regler notwendig, um die Temperatur in engen Grenzen zu regeln, z. B. unser Regler vom Typ DPT. Die Düsen können ohne Anfahrschaltung betrieben werden, da sie aufgrund der Bauart unempfindlich gegen Feuchtigkeit sind.